Get Adobe Flash player
Das Buch Ihres Lebens
Das Buch Ihres Lebens

10 verschiedene Analysen zum Mega Einführungspreis

Arbeiten Sie auch an sich selbst? Dann sind Sie auf dem falschen Weg!

Immer wieder höre ich von Menschen, die an sich arbeiten, oder es schon viele Jahre lang getan haben. Oft hört man dann Aussagen wie: „Aber ich bin immer noch nicht da, wo ich gerne wäre“; „Irgendwie scheint es nicht wirklich zu klappen“, oder „warum ist das eigentlich alles so schwierig?“

Nun, das ist kein Wunder. Auf der einen Seite stimmen die Menschen, die an sich arbeiten zu, wenn sie hören, dass sie göttliche Wesen sind. Andererseits ist es doch ein totaler Widerspruch, wenn ein göttliches Wesen an sich arbeiten muss – um seine Göttlichkeit (oder wie auch immer derjenige dies definiert) zu entfalten.

Viele erkennen nicht, dass es sich dabei um eine ganz raffinierte Egofalle handelt. Unser Ego möchte nicht, dass wir unser wahres Selbst entdecken. Denn das würde seinen Untergang bedeuten. Die Taktik des Egos besteht darin, uns immer wieder leichte Teilerfolge zu liefern, die sich dann in Aussagen äußern, wie: „Doch doch, ich bin wirklich schon weiter gekommen.“ „Vor ein paar Jahren stand ich noch ganz woanders.“Die ARBEIT an mir macht sich schon deutlich bemerkbar.“Nur mein Partner will nicht so richtig mitziehen“; „Was ist, wenn ich ganz doll an mir arbeite, die anderen Menschen aber nicht mitkommen?“ „Ich muss mich von meinen bisherigen Freunden distanzieren, weil die auf einer völlig anderen Ebene sind.“

All` dies sind Aussagen des Egos, die uns ganz heimlich suggerieren, dass wir auf unserem spirituellen Pfad ja schon fortgeschritten sind. Daraus wiederum entstehen neue Selbstdefinitionen. Wir halten uns für mehr oder weniger fortgeschrittene Menschen. Wir vergleichen uns mit anderen Menschen oder mit unserer eigenen Vergangenheit – wie wir eben früher waren.

Dabei übersehen wir jedoch, dass jegliche Definition unserer Selbst eine Einschränkung unseres wahren Wesens ist. Unser wahres Selbst kennt keinerlei solche Begrenzungen. Jede, wirklich jede Definition katapultiert uns sofort aus unserem wahren Selbst heraus.

Betrachtet man sich die Entwicklung der unterschiedlichen Quantenheilungsverfahren, so laufen sie oft darauf hinaus, Erfolg im Leben zu erzielen. Es gibt Matrix Energetics für besseren Geldfluss, Quantenheilung, um die Wirbelsäule wieder aufzurichten und Seminare, um die Partnerschaft wieder ins Lot zu bringen.
Das ist auch in Ordnung, darf uns aber nicht daran hindern, dass es sich dabei wieder um einen Ego-Weg handelt, der uns nur allzu leicht von dem ablenkt, was wir uns wirklich wünschen: inneren Frieden!

Mit QuantumTao können Sie all` diese Dinge erlernen. Doch die Meisterschaftsstufe ist die, zu erkennen, dass gar keine Arbeit an sich selbst nötig ist. Es handelt sich um ein locker leichtes Erkennen dessen, wer Sie wirklich sind. Oft merken Menschen dann, dass ihnen der Erfolg, der vorher so wichtig war, gar nicht mehr so viel Wert ist. Auf einmal sehen sie ihren Partner mit völlig anderen Augen. Auf einmal spüren Sie Frieden.
Und dann stellen sie auf einmal fest, dass Dinge sich von ganz allein harmonisch entwickeln.

Eben, weil sie aufgehört haben, zu ARBEITEN.

Dabei kann gerade die schwierige finanzielle Situation oder der Partner, der einfach nicht mitziehen möchte, die größte Hilfe sein. Sie zeigen uns unsere Schwachpunkte und unsere Ängste auf. Doch wenn wir die ganze Zeit damit beschäftigt sind, diese äußeren Gegebenheiten zu verändern, verlieren wir nur zu leicht den Blick auf das, was wir wirklich sind. Das Ziel von QuantumTao ist in erster Linie, unser wahres Wesen zu entdecken.

Bedeutet das nun, dass wir nur noch im Frieden sein sollen und alles, was uns da draußen begegnet schlucken (Verzeihung: akzeptieren) müssen? So ist es glücklicherweise nicht.

In der Bibel steht dazu der Satz: Trachte zuerst nach dem Himmelreich – alles andere wird Dir hinzu gegeben.
Man könnte auch sagen: Wenn Du ein glückliches Leben führen möchtest, eine tolle Beziehung, genügend Geld auf dem Konto und Deine Gesundheit erhalten möchtest, dann finde zuerst Deinen inneren Frieden. Von dort aus wird der Rest mit Leichtigkeit zu erreichen sein.

Herzlich Ihr QuantumCoach

Hier gehts zu den Seminaren

17 Antworten auf Arbeiten Sie auch an sich selbst? Dann sind Sie auf dem falschen Weg!

  • Angelika sagt:

    Danke für die „richtigen Worte“ im „richtigen Moment“

    Es ist kommt sicher irgendwann der Zeitpunkt an dem ich an einem Seminar teilnehmen kann!

    Vielen Dank und ein schönes 3. Adventswochenende

  • brigitte sagt:

    ach Gott, ich wusste schon gar nicht mehr was ich arbeiten sollte, vor lauter
    arbeiten; und das eit ein paar Monaten, weil ich endlich Alles negative abschliessen wollte. Danke fuer die Befreiung.
    Danke und eine besinnliche Adventszeit

  • Mara Algethi sagt:

    Toll, hab’s sofort an meine Tochter weitergeleitet.
    Eckhart Tolle sagt: „Krieg ist eine Denkart“. Immer wenn es heisst, Kampf gegen Drogen, Kampf dem Hunger etc. etc., wisse er schon, dass dieses Unterfangen verloren ist. Also kann auch der ewige „Kampf gegen das Ego“ (=Arbeit an sich selbst)nicht zum Frieden führen. Das, was ist, akzeptieren und die Identifikation mit dem vom Verstand geschaffenen Ego auflösen. Fertig. Danke, Andreas. Eine schöne, befreite Zeit wünsche ich uns allen….

  • Daniel sagt:

    Innerer Frieden? Na das wäre doch was!!!

    Nach der dritten QuantumTAO-Sitzung gestern bin ich endgültig total begeistert von dem ganzen Quanten-Zeugs. Ich kann es kaum noch erwarten an den ganzen Seminaren teilzunehmen bzw selbst zu organisieren.

    Bis es so weit ist arbeite ich noch ein bischen nicht an mir 😉

  • Silvia Hall sagt:

    Vielen Dank für diese Belehrung!!!

    Ich dachte schon das ganze Leben bestehe nur aus ARBEITEN;
    doch es hört sich nicht nur logisch an, sondern fühlt sich so an,
    als ob ich mein ganzes SEIN, das ich mir bis jetzt ERSCHAFFEN habe ,
    nur zu akzeptieren brauche.
    Ich fühlte nach— und spührte eine sanfte RUHE in mir ,
    die mich eine unsagbare LEICHTIGKEIT bis in mein Herz spühren ließ.
    Ich war mein lebenlang ein Kämpfer, jetzt kann ich damit aufhören,
    und mich auf die UNIVERSELLE ALLMACHT verlassen und mein LEBEN —
    LEBEN.

    Viele leibe Advents Grüße und ALLEN eine besinnliche ZEIT mit SICH

  • Grüß Gott lieber Herr College, das hört sich wunderbar an. Gerne würde ich Sie kennen lernen. Muß mal schauen wie sich das organisieren läßt.

    Ganz herzliche Grüße
    Margarethe Unser

  • Hermann Schreiber sagt:

    Hallo Andreas,
    wow, jetzt hast Du aber ein Eigentor geschossen.
    Gerade wollt ich mich zu einem Seminar anmelden.
    War aber bloss eine Egofalle.Bin ja eh vollkommen.
    Also spar ich mir das Geld…….

  • Jutta sagt:

    Ja und wie kommt es, dass Mann oder Frau glaubt, an sich arbeiten zu müssen?
    Die Betonung liegt auf Muss und das ist eine Strategie. Was habe ich denn angestellt das mir das widerfährt. Gott hat mich doch als vollkommenes Wesen erschaffen.
    Bin ich etwa eine Montagsproduktion vom Herrgott, hat Gott bei mir gefuscht???
    Finde ich hier einen negativen Glauben, der mich schon mein Leben lang begleitet???
    Chuck Spezzano, Lektion 253 „Du wirst zu dem, was Du bekämpfst.“
    Ich habe die Wahl mich immer neu zu entscheiden. Es darf auch leicht gehen, wenn ich meine negativen Programme, meinen falschen Glauben erkannt und erlöst habe
    Licht und Liebe sei mit uns Allen….

  • Aimoo sagt:

    Hallo Herr Frenzel,

    ich schätze Ihre Denkanstösse sehr –
    irgendwie führen mich gerade die Ihren immer zurück zum Wesentlichen.

    So auch dieser, über die Arbeit an sich selbst.
    Sie fragen „Warum ist das eigentlich alles so schwierig“ ?

    In Ihrer Antwort heisst es
    „Egofalle“,
    „Unser Ego möchte nicht, dass wir unser wahres Selbst entdecken“,
    „….. jede Definition katapultiert uns sofort aus unserem wahren Selbst heraus“ usw.

    Ach, wirklich ? Ist das so ?

    Ich frage:
    Hat unser „Ego“ einen eigenen Willen ?
    Können wir tatsächlich aus unserem Selbst herausfallen ?
    Gibt es ausser einem wahren Selbst etwa noch ein falsches ?

    Es gäbe vieles dazu ergänzend zu schreiben.

    Etwa,
    dass die neuesten Forschungen den Schluss nahelegen,
    dass mindestens achtzig Prozent unserer Charaktereigenschaften,
    also unsere Denk-, Gefühls- und Verhaltensmuster genetisch festgelegt sind.
    Dass von Kindheit an sich unser – schon vor unserer Geburt festgelegter – Charakter
    immer deutlicher und klarer ausprägt und durchsetzt.

    Seit Jahrtausenden ist dies eine der Kernaussagen
    der antiken Königin der Wissenschaften, der Astrologie.
    Die Lehre vom Enneagramm stösst deutlich ins gleiche Horn.

    In allen schamanischen Kulturen der Welt ist es eine Selbstverständlichkeit,
    dass unsere Ahnen und Vorfahren in uns weiterleben
    und unseren Charakter und unser Verhalten prägen.
    Auf dieser Erkenntnis basieren
    das derzeit populäre Hooponopono oder die Familienaufstellungen.

    Die morphischen Felder des Rupert Sheldrake grüssen uns.

    Wen wundert’s da noch, dass alles so schwierig erscheint
    und dass einige es scheinbar leichter haben als andere.

    Sie, werter Herr Frenzel,
    raten uns, die ARBEIT zu beenden –
    aufzuhören zu suchen, zu versuchen, zu streben, zu kontrollieren, zu manipulieren.
    Dann komme der innere Frieden
    und damit „……dass Dinge sich von ganz allein harmonisch entwickeln“.

    Ach, wirklich ? Ist das so ?

    Ich frage :
    Warum endete dann Jesus Christus am Kreuz ?
    Warum wurde eine so aussergewöhnliche Persönlichkeit wie Bruno Gröning
    bis zum äussersten gehetzt und gequält ?
    Warum wurde ein so friedliches Land wie Tibet angegriffen und besetzt ?

    Sie zitieren die Bibel :
    „Trachte zuerst nach dem Himmelreich – alles andere wird Dir hinzu gegeben“.
    Hier kommt die GNADE mit ins Spiel.
    Und die Frage, WER hier WEM gnädig ist.

    Eine Frage, der schon der legendäre Ramana Maharshi auf den Grund ging.
    Stellvertretend für die vielen grossen Geister,
    die in seiner Nachfolge Antworten auf diese Fragen gegeben haben,
    zitiere ich hier zum Abschluss den von mir hoch verehrten Ramesh S. Balsekar –
    und will dieses Zitat nicht als Antwort,
    sondern als Frage zum Nachsinnen stellen :

    “ Es gibt keine Schöpfung, keine Auflösung,
    keinen Weg, kein Ziel, kein Schicksal, keinen freien Willen.
    Es gibt nur BEWUSSTSEIN – DAS SELBST – GOTT.
    Alles SEIN ist GOTT,
    alles Wollen ist GOTTES WILLE, alles Handeln ist GOTTES TUN.

    GOTT schafft das Ego als Teil der GÖTTLICHEN Hypnose.
    Die Vernichtung des Ego liegt nicht in der Hand des Suchenden.
    Nur GOTT kann die Hypnose auflösen.
    Nur einer unter Tausenden sucht die Auflösung der Hypnose.
    Diese Suche ist selbst schon eine GNADE GOTTES.
    Suchen geschieht durch die GNADE GOTTES.

    WIR können nichts tun.
    Alles liegt in GOTTES Macht.

    FRIEDE kann nur eintreten,
    wenn das Gefühl, selbst Handelnder zu sein, verloren geht.
    FRIEDE kann nur eintreten,
    wenn wir vollkommen akzeptieren, dass wir nichts unter Kontrolle haben.
    FRIEDE kann nur eintreten,
    wenn wir vollkommen verstehen, dass nicht „WIR“ sind, denken, wollen und handeln –
    sondern nur GOTT.

    Doch dies geschieht nur durch den WILLEN, durch die GNADE GOTTES …… “

    ???

  • Dr. Erich Schmid sagt:

    Viele interssante ´Gedanken.
    Vielen Dank bis zum nächsten Mal.
    Auch ich suche immer noch und immer wieder…..

    Erich

  • Claus Hampel sagt:

    Vielleicht ist doch vieles einfacher…
    Sein Inneres Selbst finden und dann wird alles einfacher?
    Ja sicher!
    Ich denke, das Leben besteht vor allem aus Entscheidungen, die wir auch in jeder Minute unseres Lebens treffen.
    Entscheidungen, jetzt dem anderen böse zu sein, Entscheidungen, jetzt gerade keine lust zu haben, Entscheidungen, jetzt den Gedanken an Schwächen und Unsinnigem zuzulassen…
    Ich denke auch nicht, dass wir uns hinsetzen sollten und sagen „Ist ja alles vorbestimmt, egal, was ich mache oder sage…“
    Dann würde das ja mit de Göttlichen in uns auch nicht stimmen…
    Je mehr ich mich aber entscheide, meinem Inneren, meinem Bauchgefühl oder einfach auch dem gesunden Menschenverstand zuzuhören, um so interessanter und leichter wird vielleicht mein Leben?
    Es ist leicht, das zu machen, was einem die ganze Zeit gesagt wird.
    Auf Dauer entspannter und zufriedener wird man, wenn man mehr und mehr das tut, was man sich selbst sagt und sich dazu entscheidet.
    Dabei darf man auch ruhig mal falsch liegen.
    Wenn man sich entscheidet, hat man ja von vornherein schon viele falsche Wege ausgeschlossen. Somit gibt es vielleicht gar keine falschen Entscheidungen, oder?
    Wünsche allen Lesern ein glückliches, erfülltes Leben.

  • ursula jakob sagt:

    Ich bin nicht so sehr daran interessiert an mir zu arbeiten als zu beobachten. Was ich tue, denke, wie ich reagiere, was ich fühle. Und das ist sehr spannend. Und wenn das Beobachten die Beobachtung beeinflußt?
    Danke für alle Anregungen und alles Liebe

  • Gerald Schäfer sagt:

    Hallo Andreas ,
    genau die richtigen Worte zur richtigen Zeit,sich zu akzeptieren und lieben
    wie man ist mit seinen ganzen Fehlern (auch die gehören zu jedem)
    bringt Inneren Frieden und man kann dann auch all die anderen(die ja nicht richtig
    funktionieren……!!!!!!!!!!!)enenfalls akzeptieren und lieben

    Noch einen schönen Advent

  • Anita Weibel sagt:

    Hallo Andreas

    Danke für Deine weisen Worte!

    Es ist wahr, dass wir göttliche Wesen sind und eigentlich nur das erkennen müssen.
    Es ist auch so, dass die Überzeugung/Ausrichtung von „Ich muss an mir arbeiten“ noch mehr davon erzeugt.
    Es ist aber auch so, dass bis ich zu dieser Erkenntnis gelangt bin, ziemlich viel an mir gearbeitet habe :-)))
    Aber NUN kann ich meine Haltung ändern in „Ich bin und war immer schon da, im Ursprung – ICH BIN“ – und das ist dann ein neuer Quantensprung.

    DANKE für alles was Du tust
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Anita

  • Hallo, super Artikel, der RSS Hyperlink funktioniert leider weniger, aber trotzdem super Seite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + zwei =

Kostenlose QuantumNews einmal monatlich hier anfordern:
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
So finden Sie Ihren Traumpartner
Traumpartner finden

Ebook: So finden Sie Ihren Traumpartner

Buch Ihres Lebens
Horsokop Online
So finden Sie Ihren Traumpartner
Traumpartner finden

Ebook: So finden Sie Ihren Traumpartner

Das Buch Ihres Lebens
Das Buch Ihres Lebens

Horoskop online

Kostenloses QuantumCoaching
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
Archiv
Hier kostenlose QuantumNews anforder
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.