Get Adobe Flash player
Das Buch Ihres Lebens
Das Buch Ihres Lebens

10 verschiedene Analysen zum Mega Einführungspreis

Die fünf gefährlichsten Substanzen in Ihrem Trinkwasser…

Neuer kostenloser Report: „Die fünf gefährlichsten Substanzen in Ihrem Trinkwasser, über die Sie die Regierung im Unklaren lässt“

 

Vor kurzem hatte ich einen kostenlosen Report mit dem Titel „Der Trinkwasserkrimi“ veröffentlicht. Es gab sehr viel Zuspruch dafür und viel Lob für die ausführliche Recherche zum Thema. Allerdings mag sich nicht jeder durch die 30 Seiten des Trinkwasser-Krimis hindurch beißen. Obwohl ich es Ihnen nur dringend empfehlen kann. 

Wenn Sie die dortigen Informationen einmal verdaut haben, können Sie nicht mehr mit gutem Gewissen an Ihren Wasserhahn gehen. 

Unser Trinkwasser gehört EU weit mit zu den schlechtesten Wässern überhaupt. Kaum einer mag das glauben. Die Wasserwerke sagen doch immer, dass alles in Ordnung ist.

Nun ja, was würde denn Ihr Autohändler sagen, wenn Sie ihn nach den Nachteilen der neu angepriesenen Automarke fragen? Er würde sagen, dass ihm keine einfallen. Obwohl er sich genau darüber bewusst ist. 

Dazu kommt, dass viele Mitarbeiter von Wasserwerken mit dieser Frage sowieso überfordert sind. Sie kennen ihre Grenzwerte und solange alles sich in diesem Bereich bewegt, ist es in Ordnung.

Doch eine Frage stellen sich die wenigsten: „Was macht man eigentlich, wenn die Grenzwerte nicht mehr eingehalten werden können?“

Die Antwort ist einfach: Sie werden nach oben gesetzt. So wurden viele Jahrzehnte lang viel zu hohe Grenzwerte zum Beispiel für Blei im Trinkwasser angegeben. Seid 1973 ist man allmählich dabei, sie nach unten zu fahren. Bleirohre in der Trinkwasserleitung werden allmählich weniger. Aber eben nur allmählich.  Die Wasserwerke betreiben intensive Werbung: „Keine Gefahr durch Blei in Husums Wasserleitungen“ lautet zum Beispiel die Schlagzeile einer Husumer Tageszeitung. Doch diese Aussage ist schlichtweg einfach nur Volksverdummung. Wenn man den dazugehörigen Artikel genau liest, erfährt man, dass in der letzten Zeit die Grenzwerte gesenkt wurden. Weil eben weniger Blei im Trinkwasser ist. Aber weniger ist eben noch nicht genug. Die Grenzwerte sind immer noch nicht auf Null gesetzt!

Würden Sie freiwillig ein wenig Blei zu sich nehmen – auch wenn es nur ganz wenig ist? Einige Genossen meinen, ich würde das ganze zu eng sehen. Das Problem dabei ist, dass Blei nur einer von weiteren 2-3000 Stoffen in unserem Trinkwasser ist. Und Blei kommt auch nicht nur in unserem Trinkwasser vor, sondern eben auch in der Luft durch die Benzinmotoren und und und.

Jedes Milligramm Blei im Trinkwasser ist ZUVIEL.

Blei im Trinkwasser sammelt sich im Körper an. Im Laufe des Lebens sammeln wir immer mehr davon auf. 

Jährlich gibt es 40.000 MEHR Erkrankungan an Krebs. Das sollte doch mal langsam zu denken geben. Möchten Sie der oder die nächste Betroffene sein? Dabei wäre die Vorsorge mit einem eigenen Wasserfilter so einfach.

Doch da tun sich schon wieder die nächsten Schwierigkeiten auf. Jeder meiner Bekannten und Freunde, die sich mit diesem Thema ernsthaft auseinander gesetzt haben, haben einen eigenen Wasserfilter Zuhause und genießen wohlschmeckendes Quellwasser. Immer noch glauben viele, dass sie sich das nicht leisten können. Doch die wenigsten sind sich anscheinend darüber bewusst, dass der Einsatz des richtigen Wasserfilters das Haushaltsbudget sogar ordentlich entlasten kann. Bei einer vierköpfigen Familie locker über 800.- Euro jährlich.

So, langer Rede kurzer Sinn. Um Ihr Bewusstsein zum Thema Trinkwasser noch weiter zu schärfen, habe ich einen neuen, stark verkürzten Report geschrieben, der hoffentlich auch das letzte Hühnerauge wach werden lässt: Der Titel:

Die fünf gefährlichsten Substanzen in Ihrem Trinkwasser, über die Sie die Regierung nicht informiert. Gönnen Sie sich ein paar schockierende Minuten und lassen Sie sich eine Lösung präsentieren.

Herzlichen Gruß Ihr

„Wassermann“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + neunzehn =

Kostenlose QuantumNews einmal monatlich hier anfordern:
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
So finden Sie Ihren Traumpartner
Traumpartner finden

Ebook: So finden Sie Ihren Traumpartner

Buch Ihres Lebens
Horsokop Online
So finden Sie Ihren Traumpartner
Traumpartner finden

Ebook: So finden Sie Ihren Traumpartner

Das Buch Ihres Lebens
Das Buch Ihres Lebens

Horoskop online

Kostenloses QuantumCoaching
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
Archiv
Hier kostenlose QuantumNews anforder
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.