Get Adobe Flash player
Das Buch Ihres Lebens
Das Buch Ihres Lebens

10 verschiedene Analysen zum Mega Einführungspreis

Wie QuantumTao heilt

Zeitalter maximaler Oberflächlichkeit

Jeder, der heute eine Form der Quantenheilung wie zum Beispiel QuantumTao, Matrix Energetics, oder die Zwei-Punkt Methode erlernen möchte hat eines im Sinn.

Er (oder sie) sucht Heilung. Sehr häufig wird Heilung von einer körperlichen Erkrankung gesucht. Es kann sich aber auch um völlig andere Probleme dabei handeln.

QuantumTao wirkt garantiert und in allen Fällen. Es ist immer möglich, eine positive Wirkung zu erreichen.

Manchmal jedoch sind Anwender der verschiedenen Methoden enttäuscht, weil die Heilung nicht in der von ihnen gewünschten Form eintritt.

Wenn aber doch Quantenheilung immer wirkt – manch einer spricht hierbei sogar von wissenschaftlicher Nachweisbarkeit – wie kann es dann zu solchen Enttäuschungen kommen?

Auf einem Seminar über Internettechnologie vermerkte der Seminarleiter, dass wir heute in einem Zeitalter maximaler Oberflächlichkeit leben. Und ja, wenn man sich einmal so umschaut, so fragt man sich tatsächlich mit einigem Grausen, wohin es uns gerade so treibt. »Freundschaften« werden heute massenweise auf Facebook geschlossen, und wenn man sich anschaut, welche Youtube-Videos die meisten Likes bekommen, kann man schon einmal an seinem Verstand zweifeln.

Neulich wurde zum Beispiel auf ntv, dem Nachrichten Magazin ein so genannter Komiker beschrieben, der über seine YouTube Videos es offensichtlich zu einiger Bekanntheit gebracht hatte und nun sogar einen Film drehen wolle.

Neugierig geworden schaute ich mal nach. Auch bei wiederholtem ansehen der verschiedenen Videos konnte ich einfach nichts erheiterndes daran finden. Lächerlich schon, ja, aber wirklicher Humor? Fehlanzeige.

Die maximale Oberflächlichkeit, in der wir uns heute befinden, wird allerdings auch häufig zum Eigentor. Am angesagtesten sind die Bücher und Seminare, die Heilung in 4,5 Minuten versprechen.

Und wenn es dann nicht wie gewünscht passiert, wenden wir uns voller Begeisterung der nächsten Wunderheilmethode zu.

Die wenigsten werden dabei wach, fangen an nachzudenken und hören auf, einer Wunderversprechung nach der anderen hinterher zu laufen.

So findet man zum Beispiel in vielen Publikationen zur Quantenheilung die klare Aussage, dass man es nur durch ständige Übung zur Meisterschaft bringen kann. Einer der Sätze, die gerne einmal überlesen werden.

So leicht die Quantenheilung/Matrix Energetics, die Zweipunktmethode oder QuantumTao auch zu erlernen SCHEINEN, so herausfordernd ist es doch, wahre Meisterschaft darin zu erlangen.

Es ist wichtig, die dahinter liegenden Prinzipien wirklich tiefgreifend zu verstehen. Und davon soll hier ein wenig die Rede sein.

 

Heilung ist mehr

Nur weil es gelegentlich zu spontanen Remissionen eines Tumors kommt, bedeutet das noch lange nicht, dass jede Quantenheilung derart schnell verläuft.

Viele Heilungsprozesse nehmen Wochen oder gar Monate in Anspruch. Doch das wird – selbst wenn offiziell beschrieben – gerne mal übersehen.

Es ist doch so beeindruckend, wenn jemand auf der Bühne umfällt und es ihm nach ein paar Minuten gut geht.

Doch hat er damit wirklich Heilung erfahren? Klar, eine Wirbelsäule kann sich in wenigen Minuten aufrichten. Doch ist sie nach 3 Wochen immer noch gerade? Nur weil jemand sich nach einer Sitzung irgendwie richtig gut fühlt, ist er deshalb schon geheilt?

Als ich meine Matrix Energetics Ausbildung in den USA bei Richard Bartlett absolvierte, bat ich eine seiner Schülerinnen um eine Behandlung. Sie erklärte sich einverstanden und meinte, dass wir nach dem Seminar ca. 5 – 10 Minuten für eine Sitzung bräuchten.

Aus diesen 5 – 10 Minuten wurde dann eine ¾ stündige intensive Erfahrung. Soll heißen: Sie arbeitete ganze 45 Minuten mit mir. Und ja, danach fühlte ich mich entschieden anders. Ich hatte irgendwie das Gefühl, neben mir zu stehen – auf eine ganz angenehme Art und Weise. Nichts von außen konnte mich mehr berühren. Es war ein Zustand, in dem ich vielleicht gerne für den Rest meines Lebens geblieben wäre.

Eine wahrhaftige Erfahrung!

War ich nun geheilt?

Nicht wirklich. Auch danach gab es genügend körperliche und oder seelische Themen, die ich noch mit mir herumtrug oder trage.

Hat Matrix Energetics nun versagt?

Nein, das würde ich auf keinen Fall behaupten. Es war eine tolle Erfahrung, eine tolle Sitzung. Aber Heilung ist mehr. Viel mehr!

Heilung ist ein lebenslanger Prozess. Dessen sollte man sich gewahr sein.

In der Homöopathie gibt es zum Beispiel eine Daumenregel, die besagt, dass der Heilungsprozess etwa ein Zehntel der Krankheitszeit beträgt.

Das würde also bedeuten: Wenn Sie seit 10 Jahren an einer Krankheit leiden, sollten Sie ca. 1 Jahr für den Heilungsprozess rechnen.

Wer ist schon bereit diese Geduld aufzubringen? Zumal das Ganze ja auch noch mit Kosten verbunden ist. Und selbst täglich daran arbeiten? Gott bewahre – wir haben doch wirklich Wichtigeres zu tun.

Und nun müssen Sie noch einmal schätzen, wie lange die Krankheit, bzw. das Problem  eigentlich besteht.

 

Ein junger Mann Ende 30 bekommt die Diagnose MS. Seit ein paar Wochen sind ihm irgendwelche Symptome aufgefallen. Natürlich sind wir geneigt zu glauben, dass die Krankheit in diesem Fall auch erst seit ein paar Wochen besteht.

Doch in Wahrheit liegt die Ursache der Erkrankung schon viele Jahre zurück. In vorliegendem Fall kann die Medizin tatsächlich mehrere Jahre zurückliegende Veränderungen in der Gehirnstruktur nachweisen.

Das bedeutet, dass eine sinnvolle Behandlung unter Umständen ein Jahr oder sogar länger benötigen kann. Quantenheilungswunder hin oder her.

Wunderheilungen werden übrigens häufig falsch verstanden. Wunder bedeutet nicht zwingend schnell!

Ist es nicht auch ein Wunder, wenn jemand nur durch die konzentrierte Anwendung des Bewusstseins wieder heilt, egal ob in 3 Wochen, 3 Monaten oder in 3 Jahren!?

Ich möchte Sie an dieser Stelle nicht entmutigen. Ganz im Gegenteil: Ich möchte Ihnen laut zurufen: Bleiben Sie dran! Geben Sie keinesfalls auf! Bleiben Sie Ihrem Ziel treu. Dann werden Sie auch Erfolg haben. Auch wenn es vielleicht einmal etwas länger dauert.

Verstehen Sie mich nicht falsch. Ich möchte hier nicht statuieren, dass Quantenheilung immer unglaublich lange dauert. Dem ist nicht so. Ich möchte Sie lediglich ermutigen, wenn die Erfolge vielleicht ein wenig auf sich warten lassen.

Dazu sollten Sie unbedingt über ein wenig Hintergrundwissen verfügen.

 

Wissen ist Macht

Ein großes Problem entsteht durch alle möglichen Theorien über die Funktionsweise von Quantenheilung. Da werden Quantenteilchen bemüht, Stringtheorien erläutert, und wenn es gar nicht mehr weiter hilft, dann nehmen wir halt ein paar magische Zeichen aus der heiligen Geometrie mit zur Hilfe.

Als ich neulich noch einmal meine Matrix Energetics Unterlagen durchblätterte, war ich erschrocken, auf welche Vielzahl von Modellen, verschiedenen Energieträgern, magischen Zeichen und sonstige Rituale zurückgegriffen wird.

Fast erscheint es so, als könnte man ein eigenes Matrix Energetics Studium anbieten. Nun, wenn man Seminar auf Seminar anbietet, dann »muss« man eben auch etwas zu bieten haben.

Doch macht das alles wirklich Sinn?

Das ist nicht die Tiefe von, der ich spreche. Wahre Tiefe zeichnet sich immer durch Einfachheit aus.

Irgendwie fällt es auf, dass die Heilmethoden seit Jahrhunderten wie Pilze aus dem Boden schießen. Da steht die alternative Szene der Schulmedizin, die jedes Jahr tausende neue Medikamente herausbringt – ohne den Gesundheitszustand der Menschen auch nur im geringsten zu verbessern – in nichts nach.

Die Anhänger der Matrix Energetics Fraktion widersprechen sich zum größten Teil selbst, wenn Sie einerseits sagen, dass alle Information im Quantenfeld liegt, andererseits es aber nötig sei, in einen Zustand der Liebe zu kommen, gleichzeitig komplizierte Verfahren für die »richtige« Anwendung einer Intention zu formulieren und alle möglichen Hilfsmittel, vom magischen Symbol, über Farben bis zu Zeitreisen und Paralleluniversen einzusetzen.

Was gilt denn nun?

Ist es die Liebe, die heilt? Die richtig ausformulierte Intention? Ist es wichtig, die Intention mit Liebe im Herzen zu formulieren? Wozu brauchen wir eigentlich noch die Intelligenz des Quantenfelds, wenn wir sowieso der Meinung sind, dass wir viel besser wissen, was uns gut tut?

Ein wichtiger Aspekt, der auch von allen Hoffnungsträgern auf sofortige Wunderheilung immer wieder vergessen wird, ist die Aussage, dass es wichtig ist, dass man nicht auf ein besonderes Ergebnis hofft und es vollkommen loslässt, was aus einer Heilungssitzung heraus kommt.

Schon wieder eine schöne Theorie. Es bedeutet also: Wenn Sie eine schwere Krankheit haben, ein schweres Problem, dessen Lösung für Sie die oberste Priorität hat, dann kann ein Erfolg durch Quantenheilung eigentlich nur dann geschehen, wenn Sie bereit sind, jegliche Hoffnung auf Lösung aufzugeben. Weil, solange Sie noch Hoffnung haben, haben Sie nicht wirklich losgelassen.

Genau das mögen die kleinen Quanties nämlich überhaupt nicht. Die haben nämlich ihren ganz eigenen Willen.

Kommt Ihnen das nicht auch alles wie ein großer Widerspruch vor?

Macht Quantenheilung überhaupt Sinn, wenn man am Ende sowieso nicht weiß, was dabei heraus kommt?

 

Die richtige Einstellung entscheidet

Und was macht den Unterschied zwischen QuantumTao und der Zweipunktmethode aus? Die grundlegende Technik ist bei QuantumTao und der Zweipunktmethode vollkommen identisch. Allerdings muss man sich darüber bewusst sein, dass es sich bei dieser Technik um nichts anderes, als ein kleines Hilfsinstrument handelt.

Genauso gut könnten Sie sich auch drei oder vier Punkte vorstellen, oder Ihre Hände in Gebetshaltung aneinander legen – oder Sie lassen sie gleich in der Hosentasche stecken.

Was heilt, sind nicht die beiden Punkte. Heilung erfolgt aus dem reinen Gewahrsein heraus. (Oh Gott, was ist denn das schon wieder?)

Entscheidend ist die geistige Haltung. Und wenn Sie das einmal begriffen haben, (und bereit sind, zu üben, üben und nochmal zu üben) wird die Quantenheilung zum wichtigsten und wertvollsten Instrument in Ihrem Leben.

Da ich ein Kurs in Wundern als das derzeit wichtigste spirituelle Werk dieses Jahrhunderts empfinde, werde ich mich bei der Anwendung von QuantumTao immer wieder darauf beziehen.

Dort finden wir zum Beispiel folgende Aussage:

„Wenn du einen Bruder als Körper siehst, verurteilst du ihn«

An dieser Stelle werde ich nicht in die Tiefen des Kurses einsteigen. Die Feinheiten werden in meinen Seminaren besprochen und geübt.

Aber überlegen Sie sich doch einmal, was dieser Satz bedeutet: „Wenn du einen Bruder als Körper siehst, verurteilst du ihn“.

Hinter dieser Aussage steckt unter anderem, dass es ein großer Fehler ist, den Körper als solchen wahrzunehmen. Und genau das tun wir, wenn wir eine Krankheit definieren. Wenn Sie formulieren: Ich habe diese oder jene Krankheit, sehen Sie (in diesem Fall nicht Ihren Bruder, sondern sich selbst) als Körper. Solange wir die Welt als feste Materie wahrnehmen, werden wir kaum wirkliche Heilung erreichen.

Vielleicht haben Sie sich einmal in der Zweipunktmethode versucht. Sie konzentrierten sich auf ein bestimmtes Problem oder Krankheitssymptom und haben »gematrixt«, »gezweipunktet« oder »gequantelt« auf Teufel komm raus. Aber irgendwie sind Sie nicht wirklich weiter gekommen. Und das ist auch kein Wunder. Denn während Sie einerseits versuchten, Ihren Geist zu leeren, konzentrierten Sie sich gleichzeitig auf das Ergebnis Ihrer Arbeit, und erschufen somit das Problem immer wieder neu.

Wenn Sie also das Gefühl haben, mit Ihrer Zweipunktmethode nicht weiterzukommen, könnte das eine der möglichen Ursachen sein.

Das QuantumTao Konzept ist aus mehreren unterschiedlichen Stufen aufgebaut. So lernen die Teilnehmer am ersten Seminarwochenende die grundlegendsten Techniken. Auch wenn Sie hiermit schon ziemlich geniale Erfolge bei sich und anderen erreichen können, ist es doch wichtig, immer im Hinterkopf zu behalten, dass es sich dabei erst um den ersten Schritt handelt.

Nach diesem Wochenende gilt es zu üben. Hierzu gibt es weitere intensive Lektionen. Dabei ist es wichtig, nicht nur in der Theorie zu wissen, dass es keine Materie an sich gibt, sondern dies auch in der Praxis zu erfahren. Erst durch diese Erfahrung wird der wahre Heiler geboren.

Eine weitere, sehr interessante Aussage aus Ein Kurs in Wundern ist die folgende:

»Wenn das Ego dich zur Krankheit verleitet, dann bitte nicht darum, dass der Körper geheilt werde, denn dadurch würdest du lediglich den Glauben des Ego akzeptieren, dass der Körper das geeignete Ziel für die Heilung ist…«

Und das ist genau der Fehler, den viele Anwender der Zweipunkt-Methode machen: Sie formulieren eine Intention, die auf Heilung eines körperlichen Symptoms ausgerichtet ist.

Weiter im Text heißt es dann, dass wir um die richtige Wahrnehmung des Körpers bitten sollen, denn allein unsere Wahrnehmung ist es, die verzerrt werden kann.

Alle Formen von Krankheit und Problemen jeglicher Natur sind Ausdrucksformen unserer Ur-Angst, zu erkennen, wer wir wirklich sind.

»Krankheit als eine Entscheidung des Geistes zu akzeptieren – für einen Zweck, für den dieser den Körper benutzen möchte – ist die Grundlage der Heilung« (EKIW)

In dieser Aussage steckt der Kerngedanke, dass wir uns unbewusst für Krankheit/Probleme aller Art entscheiden. Vielleicht tun wir das, um uns an anderen zu rächen, vielleicht fühlten wir uns einfach schuldig, vielleicht hilft die Krankheit uns, unbewusste Gefühle auszudrücken.

 

Seit vielen Jahren ist Eva mit ihrem Mann Horst verheiratet. Wenige Jahre nach ihrer Eheschließung entdeckt sie, dass er sie betrügt. Trotz ihrer massiven Verletzung entscheidet sie sich, ihre Beziehung fortzusetzen. Es gibt einige Beweggründe dafür. Auf diese Weise fühlt sie sich und die Kinder versorgt. Und außerdem hat man sich ja versprochen, zusammenzubleiben, bis dass der Tod sie scheidet …

Wenn die Verletzung sich zu sehr in den Vordergrund schiebt, geht sie zum Arzt und lässt sich Pillen verschreiben, die ihre Stimmung wieder aufhellen. Das geht viele Jahre lang gut. Als ihre Regel mit der Zeit immer unregelmäßiger kommt, und ihr zunehmend Beschwerden bereitet, wird ein wachsendes Myom in ihrer Gebärmutter festgestellt.

Interessiert sammelt sie Informationen über Zysten und Myome. Dabei erfährt sie, dass Myome häufig durch unbewusstes Pflegen alter Verletzungen durch den Partner zustande kommen.

Auf einem Seminar erlernt Eva die Zweipunktmethode. Anfangs ist sie hellauf begeistert. Es gelingt ihr auch häufiger, akute Beschwerden in den Griff zu bekommen. Doch am Myom ändert sich nichts.

Schließlich kommt sie zu dem Schluss, dass ihr die Quantenheilung nicht wirklich helfen kann und sie ist schon kurz davor, aufzugeben. Ein QuantumTao Anwender, dem sie sich schließlich anvertraut, konzentriert sich nicht nur auf das Myom. In Gesprächen mit ihr findet er heraus, dass sie sich immer noch sehr verletzt durch ihren Partner fühlt. Auch in vorherigen Beziehungen kam es schon häufiger zu Vertrauensbrüchen. Als Eva begreift, dass das Myom nur ein Hinweis auf die Notwendigkeit eines tiefgreifenden Heilungsprozesses ist, der vor allem ihre Seele betrifft, lässt sie sich auf einen intensiven Prozess ein.

Es dauert zwar noch einige Monate, aber schließlich bemerkt sie eine deutliche Veränderung in ihrem Körper. Ihr Unterleib macht ihr immer weniger Beschwerden und schließlich beginnt sogar das Myom zu schrumpfen.

 

Die heilende Kraft des Tao

Das Tao (das Quantenfeld) ist die höchste Intelligenz, über die wir verfügen. Die Christen nennen es Gott. Diese Aussage ist nur teilweilse korrekt. Denn das Quantenfeld ist nicht das Tao / Gott. Und hier liegt bei vielen Quantenheilern ein entscheidender Denkfehler vor.

Zu den herausfordernsten Schritten auf dem Weg zu Heilung gehört es, sich der Kraft des Tao voll und ganz anzuvertrauen.

Einerseits kennen wir den höheren Plan nicht. Sind Sie wirklich bereit, sich dem anzuvertrauen? In der Theorie ist das alles ganz einfach.

Wenn ich anfangs sagte, dass wahre Quantenheilung lebenslanges üben bedeutet, dann gehört der Erwerb des Vertrauens in das Tao, in Gott, zum wesentlichsten Schritt überhaupt.

Sind Sie bereit, alle Ihre persönlichen Absichten fallen zu lassen und sich voll und ganz dem Tao anzuvertrauen? Nur wenige Menschen sind wirklich zu diesem Schritt bereit. Wir haben unsere eigenen Ziele und Wünsche. Das Vertrauen in Gott gehört Sonntags in die Kirche. Und wenn wir etwas über das Tao lernen, dann reicht es doch völlig aus, wenn wir das auf das Seminarwochenende verlegen.

Doch kaum zuhause, sind wir schon wieder im alten Muster unserer Ängste und der daraus resultierenden Ego-Wünsche gefangen.

Wir haben häufig das Gefühl, dass die Quantenheilung nur wirklich funktioniert hat, wenn es uns gelang, unsere eigenen Ziele zu erreichen. Wenn nicht, ist etwas mit der Methode falsch. Neues Seminar, neues Glück – Heilung, jetzt noch schneller!

Kommen wir noch einmal kurz zurück zu Eva und ihrem Myom. Wenn Sie davon überzeugt ist, ein Körper aus Fleisch und Blut zu sein, der als Symptom gerade ein Myom hat, dann wäre die logische Schlussfolgerung, dieses medizinisch zu entfernen. Schnipp-schnapp, weg ist es.

Doch ihren Beziehungskummer hat sie damit nicht in den Griff bekommen. Und der wird auch nicht von Zauberhand alleine verschwinden. Ganz im Gegenteil, wird dieser nicht vergebene Kummer entweder das Myom von neuem wachsen lassen oder sich einen anderen Weg suchen.

Somit ist jedes körperliche Symptom nicht nur ein Ärgernis, sondern ein Geschenk auf dem Weg zur wahren Heilung.

Ja, QuantumTao funktioniert, garantiert – wenn Sie bereit sind, die Regeln zu lernen und regelmäßig anzuwenden.

Glauben Sie wirklich, Gott braucht farbige Lichtstrahlen, heilige Geometrien, kosmische Zahlenfolgen und dergleichen, um ihn zu erreichen?

Vielleicht gibt es ja demnächst auch eine QuantumApp, die uns – selbstverständlich kostenlosen – Zugang zur Matrix verschafft, per Messenger und garantiert abhörsicher, aber mit Gesichtserkennung. Schließlich wollen die Quanten ja wissen, mit wem Sie es zu tun haben.

All diese Hilfsmittel lenken nur vom eigentlichen Ziel ab. Sich auf eine QuantumTao Sitzung einzulassen bedeutet, sich mit unserem Ursprung zu verbinden. Völlig losgelöst von irgendwelchen Ego-Spielchen. QuantumTao ist die Essenz.

  • Sind Sie bereit, sich auf Ihren wahren Ursprung einzulassen?
  • Sind Sie bereit, das Leben wirklich zu ergründen und sich darauf einzulassen?
  • Sind zumindest Willens, von Ihrem Ego Abschied zu nehmen?
  • Sind Sie bereit, anzuerkennen, dass Sie NICHTS wissen?

Dann sind Sie bereit für QuantumTao. Dann sind Sie bereit, sich auf den faszinierendsten und erfolgreichsten Weg in der gesamten Menschheitsgeschichte einzulassen.

Dann sind Sie bereit für wahren Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 2 =

Kostenlose QuantumNews einmal monatlich hier anfordern:
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
So finden Sie Ihren Traumpartner
Traumpartner finden

Ebook: So finden Sie Ihren Traumpartner

Buch Ihres Lebens
Horsokop Online
So finden Sie Ihren Traumpartner
Traumpartner finden

Ebook: So finden Sie Ihren Traumpartner

Das Buch Ihres Lebens
Das Buch Ihres Lebens

Horoskop online

Kostenloses QuantumCoaching
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
Archiv
Hier kostenlose QuantumNews anforder
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.