Get Adobe Flash player
Das Buch Ihres Lebens
Das Buch Ihres Lebens

10 verschiedene Analysen zum Mega Einführungspreis

Beziehungsprobleme lösen – ein für allemal!

Da ich schon den ein oder anderen Artikel zu den Themen Trennung und erfolgreiches Überwinden von Trennungsschmerz und Einsamkeit geschrieben habe (Links am Ende des Artikels), ist die Frage einer treuen Leserin nach ein paar wichtigen Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Beziehung nur konsequent.

Bevor man sich in den mühsamen Prozess hinein begibt, Trennungsschmerz zu überwinden, sollte man sich zunächst einmal überlegen, wie man Beziehungsprobleme lösen kann und seine Beziehung, auch nach langer Zeit, erfolgreich auf einem sehr hohen Niveau erhält.

Wenn Menschen mich anrufen, um mir zu erzählen, dass es mit ihrer Beziehung nicht zum Besten steht, dann höre ich regelmässig: „Die Liebe ist nicht mehr da.«

Da fragt man sich doch gleich: Ja wo ist sie denn hin? Kann wahrhaftige Liebe tatsächlich verloren gehen? Sprechen wir hier vielleicht von ganz unterschiedlichen Dingen?

Im spirituellen Sinne gesehen ist es tatsächlich so, dass wir Menschen Meister darin sind, Frosch mit Herzuns von der Liebe zu trennen. Und im Allgemeinen machen wir auch reichlich Gebrauch von dieser Fähigkeit. Würden wir uns nicht von der allumfassenden Liebe trennen, so würden wir in diesem Leben keinerlei Beziehungsprobleme oder wirkliche Schwierigkeiten anderer Art erfahren.

Wahrhaft wunderbare Aussichten!

Andererseits heißt es ja immer, dass – in einem hohen spirituellen Sinne – nichts anderes als die Liebe existiert. Wie kann sie dann also verloren gehen?

 

Die verlorene Liebe

Von welcher Form der Liebe sprechen wir hier eigentlich?

Wahrhaftige Liebe ist immer und überall. Sie kann nicht verloren gehen. Wohl aber kann der Einzelne sich von ihr abwenden. Zu unterscheiden wären dann noch die wahrhaftige Liebe und das Verliebtsein.

Während geselliger Partyrunden sind die meisten Menschen sich darüber einig, dass Verliebtheit rein hormonell bedingt ist, und nicht länger als maximal ein bis zwei Jahre andauert. Leider bleibt es sehr oft bei lebensklugen Partygesprächen, die dann nicht wirklich in Form von angewandter Weisheit umgesetzt werden.

Bedauerlicherweise verschleiert Verliebtheit jegliche Form von Objektivität. Ich glaube, ich kann die Anzahl meiner Gesprächspartner nicht mehr überblicken, die mir – im Braut und Bräutigamhormonellen Rausch – Stein und Bein versicherten, dass sie jetzt tatsächlich und wahrhaftig die wahre Liebe gefunden hatten, und das, obwohl von außen betrachtet wirklich alles dagegen sprach – was sich dann auch so gut wie immer als wahr erwies.

 

Ja, vielleicht kann man sogar sagen, dass jemand der nicht mindestens zwei Jahre in seiner Beziehung verbracht hat, überhaupt nicht in der Lage ist, zu sagen, ob er sein Gegenüber wahrhaftig liebt, oder ob es sich dabei einfach nur um den Rausch der Hormone handelt.


Wenn du immer die wichtigsten Informationen rund um Themen wie Beziehung und erfolgreiches Leben erhalten möchtest – völlig spamfrei! – trag dich jetzt in die kostenlosen QuantumTAO-Lehrbriefe ein. Bestätige sofort den Empfang in deinem Email Postfach, damit du nicht unwiderruflich aus dem Verteiler gelöscht wirst:


Es ist eine recht unangenehme Erfahrung, wenn man nach einigen Monaten plötzlich feststellt, dass die hormonelle Glückseligkeit nachlässt, und man anscheinend einfach nichts dagegen tun kann. Klar, dass die Macken und Fehler des Anderen in dieser Phase schnell einmal überbewertet werden.

Erst nachdem der Tsunami der biochemischen Botenstoffe abgeebbt ist, wird man überhaupt in der Lage sein, festzustellen, ob es da so etwas wie unverfälschte Liebe für den anderen Menschen gibt.

Angenommen, die hormonelle Trunkenheit liegt schon längere Zeit hinter dir, und du warst auch immer überzeugt, dass du deinen Partner/Partnerin tatsächlich liebst, nun stellst du allerdings fest, dass die Liebe scheinbar verschwunden ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du einfach schon länger nicht aufgeräumt und sie verlegt hast. Es liegt nicht immer, an der anderen Person.

 

Beziehungsprobleme sind lösbar – immer – leicht und ohne Kompromisse

Telefoncoaching

 

Unzählige Beziehungsratgeber wollen uns Glauben machen, den Stein der Weisen gefunden zu haben. Da werden alle möglichen Tipps und Tricks gegeben, die jedoch nur allzu oft der Ebene des denkenden Verstandes entstammen und damit nur selten eine wahrhaftige Hilfe offerieren. 

Häufig wird in solchen Büchern das Gefühl erzeugt, ganz viel VERSTANDen zu haben. Allerdings bleibt es dabei. Denn ein (Beziehungs-)problem, das auf einer (Verstandes)ebene entstanden ist, kann niemals dort gelöst werden. Das wäre in etwa so, als würdest du versuchen, einen Sumpf mit Wasser trocken zu legen.

Verstanden heißt noch lange nicht gelöst!

Und ich möchte kein weiteres Buch dazu fügen. Wenn du den folgenden Tipp ernsthaft verfolgst, wirst du in der Lage sein 100 % aller Beziehungskonflikte mit Leichtigkeit auszuräumen.

Ja, du wirst sogar feststellen, dass die Liebe – so sie denn einmal vorhanden war – niemals wirklich verschwunden war. Sie war lediglich hinter einigen düsteren Gewitterwolken verborgen.

Es lohnt sich also, diese Zeilen wirklich bis zu Ende zu lesen. Die Zeit, die du in diesen Text investierst, kannst du am Ende tausendfach wieder gut machen – garantiert!

Mit der hier vorgeschlagenen Methode kannst du nämlich nicht nur alle deine Beziehungsprobleme lösen, sondern auch alle anderen Themen, die dich in deinem Leben belasten.

  

Beziehungsprobleme lösen – nichts einfacher, als das!

Beziehungsprobleme zu lösen, gehört tatsächlich zu den „einfachsten“ Dingen, die es überhaupt gibt, sofern man weiß, wie man dabei vorzugehen hat.

Zunächst empfehle ich dir allerdings, alle Beziehungsratgeber weit wegzulegen und womöglich auch einen großen Bogen um Therapeuten zu machen – oh Gott, ich glaube, ich schaffe mir gerade Feinde…

Naja, ist nur vorübergehend. Ich schlage vor, dass du einfach einmal das unten folgende Konzept ausprobierst, notfalls mit meiner persönlichen Hilfe, und danach kannst du deine Bücher wieder hervorholen und soviel Paartherapeuten konsultieren, wie du möchtest.

Jedes Beziehungsproblem lässt sich nämlich auf ein grundlegendes Problem zurückführen. Du (!) hast dich tatsächlich von der Liebe getrennt. Und wenn du mir das nicht glaubst, ruf bitte sofort deinen Therapeuten an. Wenn er gut ist, wird er dir das bestätigen. Die Liebe ist nicht irgendwohin verloren gegangen. Es mag zwar vorkommen, dass sie verschwunden ist, weil dein Partner sich einfach nicht mehr so verhält, wie du es dir immer gewünscht hast. Viel häufiger jedoch bist du selbst das Problem.

Übrigens gilt das auch und vielleicht sogar gerade dann für dich, wenn du dich für echt spirituell hältst – glaub mir, ich weiß, wovon ich spreche… 😉

Keiner mag das gerne hören. Und ich möchte dir diesen Ansatz hier einfach nur als Vorschlag mitgeben. Was du daraus machst, bleibt selbstverständlich ganz dir überlassen.

Der größte Fehler, dem die meisten (ehemals) Liebenden verfallen, ist, dass sie versuchen, ihre Beziehungsprobleme zu lösen, indem sie das Verhalten des anderen ändern.

Wie kann das funktionieren, wenn es uns selbst kaum gelingt, unser eigenes Verhalten in den Griff zu bekommen?

 

Wenn du bereit bist, die Verantwortung für deine Beziehungsprobleme zu 100 % selbst übernehmen, so gibt dir das Macht. Du bist nicht mehr vom Verhalten der anderen Person abhängig. Du hast es in der Hand! Ist das nicht eine fantastische Aussicht?

Bleibt dran und erfahre, wie du Beziehungsprobleme in Zukunft mit Leichtigkeit lösen kannst.

Telefoncoaching

 

Zahnpasta oder Toilettenpapier?

Am besten erklärt sich ein Thema immer an einem praktischen Beispiel.

Adam und Eva führen eine Fernbeziehung. Über die Phase des Verliebtseins sind sie bereits hinaus. Der hormonelle Tsunami hat nur noch sehr bedingte Macht über sie. Eines Tages kommt Eva zu Adam auf Besuch.

Die Wiedersehensfreude ist groß und sie fallen erst einmal begeistert übereinander her. Offensichtlich hat sich da immer noch das ein oder andere Hormon im Blutkreislauf versteckt. Nach zwei, drei Tagen ist die Überschwänglichkeit abgeflaut und der Alltag hält seinen Einzug.

Wie im wahren Leben, hat jeder der beiden so seine persönlichen Eigenheiten. Eva liegt sehr viel Wert auf ihr Aussehen und benötigt entsprechend Zeit und Utensilien, während ihres morgendlichen Aufenthalts im Badezimmer. Da Adam genau dies an ihr so liebt, ist er auch sehr großzügig und wartet täglich mit Engelsgeduld, bis Eva den Beautysalon verlassen hat.

Manche Paare streiten sich ja um so essenzielle Dinge, wie den richtigen Umgang mit der Zahnpastatube. Wir alle kennen dieses Beispiel. Und wenn wir davon hören, können wir uns ein Lächeln nicht verkneifen. So manch einer findet sich darin wieder. Oft sind es die scheinbar kleinen Dinge, die uns emotional so richtig auf die Palme bringen können.

Frosch mit KlopapierMit der Zahnpasta haben die beiden zum Glück kein Problem – sie benutzen unterschiedlichen Marken. Eva allerdings hat einen etwas erhöhten Bedarf an Toilettenpapier, das sie unter anderem für ihren Schmink- und Abschminkprozess einsetzt. Den wirtschaftlichen Vorteil, dass sie dadurch deutlich weniger Kosmetikpads einsetzt, lassen wir an dieser Stelle einmal beiseite.

Am dritten Abend ihres Zusammenseins kommt Adam ins Bad und sein Blick fällt auf die fast leere Toilettenrolle. Das wäre im Grunde genommen kein Problem. Allerdings ist er doch ziemlich erstaunt, da er diese doch erst am Abend zuvor erneuert hat. 

Er stürzt ins Schlafzimmer – seine geliebte Eva  hat sich bereits unter der Decke ein- gekuschelt und ist kurz davor, ins Reich der Träume zu versinken. „Eva, mein Schatz du möchtest mir nicht erzählen, dass du an einem Tag eine ganze Rolle Toilettenpapier verbraucht hast!?“

Eva schreckt auf: „Was ist los? Möchtest du, dass ich dir neues Klopapier kaufe? Hast du ein Problem mit mir? Was soll das jetzt, warum schreist du mich so an?“ Blafft sie zurück.

Adam, dessen Aussage zunächst mehr von Erstaunen, als wirklichem Vorwurf geprägt war, fühlt sich nun seinerseits ebenfalls angegriffen. In wenigen Sekunden ist ein heftiger Streit entbrannt. Während Eva sich in ihrer Freiheit beschnitten fühlt, spürt Adam zusehends Verärgerung in sich aufsteigen. Es lag nicht in seiner Absicht, Eva einen Vorwurf zu machen. Doch der Schlagabtausch geht so schnell vonstatten, dass die Situation immer weiter eskaliert.

Um die Situation nicht noch weiter zu verschlimmern, beenden die beiden das Gespräch und begeben sich zu Bett. Jeder dreht sich auf seine Seite, und versucht grummelnd in den Schlaf zu finden.

Am nächsten Morgen geht Adam entspannt und liebevoll auf Eva zu und nimmt sie in den Frau und Mann im ArmArm. Die Situation des Abends, die Verletzungen sind für ihn vollkommen vergessen und er empfindet nur noch tiefe Liebe für seine Eva. Doch sie ist nicht bereit, den Vorfall auf sich beruhen zu lassen. Ihre Stirn legt sich in Falten: »Wir müssen noch einmal darüber sprechen…«

Was mal wieder eindeutig beweist, dass Eva, mit ihrem ständigen Bedürfnis zu reden, immer wieder dafür sorgt, dass die beiden aus dem Paradies fliegen. 

Wenige Minuten später ist ein erneuter Schlagabtausch entflammt.

Jeder der beiden beharrt auf seiner Meinung, und versucht den anderen von dessen Fehlverhalten zu überzeugen.

Der kriegerische Verstand hat erneut die Kontrolle übernommen und das segensreiche Feld der Liebe mit düsterem Donnergrollen überrollt.

Vielleicht hast du dich noch nie mit einem Partner um Toilettenpapierrollen gestritten. Darum geht es auch nicht. Beziehungsprobleme entstehen meistens aus einem scheinbar nichtigen Grund heraus. Mitten im größten Streit fragen sich die beiden Kontrahenten, was diesen Streit eigentlich ausgelöst hat. Dabei stellen sie häufig fest, dass während des Streits viele weitere, bisher nicht verarbeitete Themen nach oben gekommen sind. Dein Verstand, oder in diesem Fall besser, dein Ego, sucht und findet endlos Argumente, die dich vermeintlich ins Recht setzen.

Reden ist Silber – Schweigen ist Gold, doch es geht noch edler

Eine häufig und gern gegebene Regel, um Beziehungsprobleme erfolgreich zu lösen lautet hier: „Sprich Dinge, die dir nicht gefallen, sofort an“. Das kann gut gehen, tut es aber häufig nicht.

Schauen wir uns den Toilettenpapierkonflikt doch einmal näher an.

Am nächsten Morgen war Adam, der sich von Evas Reaktion ebenfalls sehr verletzt gefühlt hatte, immerhin in der Lage, auf seine bessere Hälfte zuzugehen. Er nahm sie liebevoll in den Arm und sagte ihr, wie sehr er sie mag.

Als ich ihn fragte, wie er das geschafft hatte, sagte er mir, dass er sich am Abend zuvor darauf konzentriert hatte, einfach nur seine Gefühle der Verletzung zu fühlen.

Frau mit Rauch aus den OhrenDabei hatte er festgestellt, dass hinter der oberflächlichen Verletzung noch einige andere, tiefer liegende Gefühle, mit an die Oberfläche kamen. Es handelte sich dabei um Empfindungen, wie zum Beispiel Trauer, das Gefühl zu versagen, Zweifel, Hoffnungslosigkeit und noch einige mehr. Adams Nacht gehörte wahrscheinlich nicht zu den entspannteren Stunden. Doch dann, nachdem er einige Zeit bewusst alles wahrgenommen hatte, was ihn bewegte, spürte er auf einmal Frieden in sich.


Wer seine Mitte nicht verliert, ist unbesiegbar. Das ist das wesentliche Thema der ca. einmal monatlich erscheinenden QuantumTAO-Lehrbriefe. Trag dich jetzt ein und bestätige möglichst sofort die automatische Antwortmail in deinem Email-Postfach. Nicht bestätigte Eintragungen gehen unwiderruflich verloren.


 

Diese innere Ruhe befähigte ihn, schließlich auf seinen Schatz zuzugehen – ohne weiteres Bedürfnis nach Diskussion der Situation.

Eigentlich hätte der Frieden damit wieder hergestellt sein können. Und in den meisten Fällen reicht es auch aus, wenn nur einer der beiden Kontrahenten diesen heilsamen Weg der Transformation geht.

Leider machte ihm Eva gleich wieder einen großen Strich durch die Rechnung. Du weißt ja, das ganze Drama nahm schon damals im Paradies seinen Ursprung, als die Schönheit ihrem Helden die Frucht der Erkenntnis (ein klarer Hinweis auf unseren unermütlichen Verstand) unterjubelte.

Auf seine Frage, wie sie denn die Nacht verbracht habe, antwortete sie ihm: „Ich habe die ganze Nacht nachgedacht.“ (Sehr gefährliches Pflaster…!)

Telefoncoaching

Das Ergebnis ihrer Grübelei war, wie kaum anders zu erwarten, dass sie sich am Morgen nicht in der Lage fühlte, auf Adam zuzugehen, und die Sache einfach auf sich beruhen zu lassen. Alle möglichen Gedanken waren ihr durch den Kopf gegangen. Sie hatte diese Situation und viele alte, die noch dazu in ihrer Erinnerung aufgetaucht waren, von den verschiedensten Seiten betrachtet. Die ganze Nacht lang hatten Engelchen und Teufelchen miteinander gekämpft. Der Nährboden für die nächste Diskussion und damit den nächsten Streit war gesät.

*

Wenn du in Zukunft deine Beziehungsprobleme lösen möchtest – und zwar mit garantierten Erfolg – so kannst du eigentlich an dieser Stelle aufhören zu lesen. Denn es wurde bereits deutlich aufgezeigt, wie Beziehungprobleme erfolgreich gelöst – oder eben verschärft – werden.

Was unsere Beziehungsprobleme immer wieder eskalieren lässt, sind einzig unsere unkontrollierten Gedanken.

Als Adam Eva mit seiner schon von Natur aus lauten Stimme aus dem Schlaf gerissen und sie gefragt hatte, ob sie tatsächlich innerhalb eines Tages fast eine ganze Rolle Klopapier verbraucht hatte, war wahrscheinlich einer der ersten Gedanken Eva`s so etwas ähnliches, wie: „Warum nimmt er so wenig Rücksicht auf mich?“ Dieser Gedanke erzeugte ein negatives Gefühl. Als Nächstes dürfte dann noch hinzugekommen sein: „Es ist total verletzend, wie er mit mir umgeht.“ Und schon war der Gedankenmotor angesprungen und ließ sich nicht mehr stoppen. »Es gehört sich nicht, andere zu verletzen – er ist rücksichtslos – darf ich denn nicht mein eigenes Leben leben? – Wie spricht der überhaupt mit mir? …«

Unsere Gedanken haben die Eigenschaft, jede noch so kleine Geschichte sehr schnell zu einem Drama anwachsen zu lassen. In Sekundenschnelle sammelt unser Verstand Begründungen dafür, dass wir im Recht sind und der andere im Unrecht.

Auf diese Weise müssen Konflikte zwangsläufig eskalieren. 

Wenn du Frieden willst – vergiss die Geschichte

Wenn auch die Ansprache Adams sicherlich nicht von besonderem Geschick geprägt war, so hatte er doch zumindest im zweiten Schritt eine gute Entscheidung getroffen. Er hatte sich entschieden, aus seinem Gedankenkarussell auszusteigen, keine weiteren Vorwürfe mehr anzubringen und nur noch seine aktuellen Gefühle wahrzunehmen. 

Das half ihm zunächst, seinen Fokus vollkommen weg von Eva und ihrer Reaktion, zurück auf sich selbst zu lenken. Somit gab es auch keinerlei Bedürfnis mehr, seine Meinung, weiterhin zu verfechten. Einem weiteren „Krieg“ war damit jede Grundlage entzogen.

Wenn wir uns darauf konzentrieren, aus unserer (gedanklichen) Geschichte auszusteigen Weinendes Augeund nur noch mit dem zu sein, was ist (Gefühle fühlen), passiert ein tief greifender Heilungsprozess.

 

Die Situation, und das gilt für Toilettenpapierrollen und Zahnpastatuben gleichermaßen, ist nämlich immer nur ein sogenannter Trigger, ein Auslöser.

 

Würden wir keine alten Verletzungen mit uns herumtragen, wäre die Konversation womöglich in folgender Form verlaufen: Adam (mit lauter, herrschaftlicher Stimme): „Eva, willst du mir tatsächlich sagen, dass du eine ganze Rolle Klopapier am Tag verbrauchst?“ Daraufhin Eva(fantastische Kindheit, sich immer geliebt fühlend und keinerlei alte Verletzungen mit sich herumtragend) : „O mein Herz, gut dass du mich daran erinnerst, ich habe ganz vergessen, meinen Lidschatten zu entfernen. Würdest du mir bitte den Rest der Rolle bringen?“

Und wenn sie das dann noch mit einem charmanten Lächeln verbunden hätte, wäre Adam sicherlich versöhnt und voller Bestrebung, seine liebste Eva zu verwöhnen, ins Bad geeilt und hätte ihr den Rest der Rolle zu Füßen gelegt.

Ist es tatsächlich so einfach, Beziehungsprobleme zu lösen?

Um die dahinter stehende Dynamik genau zu verstehen, lohnt sich ein kurzer Blick auf menschliche Verhaltensweisen.

Es beginnt zunächst mit einem Auslöser. Wir sehen etwas, jemand sagt etwas zu uns. Augenblicklich wird eine unbewusste Erinnerungsschleife aktiviert. Unser Verstand vergleicht das Gehörte/Gesehene sofort mit seiner internen Datenbank. Haben wir das schon einmal gehört? Liegt irgendeine Erinnerung vor? War die damalige Situation bedrohlich, angenehm, oder eher neutral?

Sofort werden der Situation entsprechende Gedanken aktiviert: „Das ist gefährlich; das gefällt mir nicht; ich fühle mich nicht respektiert; wie kann der eigentlich so mit mir sprechen?«

Jeder dieser Gedanken erzeugt unmittelbar ein entsprechendes Gefühl. Unser Verstand, ständig auf Gegenwehr und Verteidigung ausgerichtet, bereitet in Bruchteilen einer Sekunde eine Gegenattacke vor.

 *

Jeder Gedanke zieht weitere, ihm entsprechende, Gedanken nach sich. Mit jedem dieser Gedanken ist ein passendes Gefühl verbunden. Wir sind so mit in unseren internen Prozessen beschäftigt, dass wir gar nicht mehr in der Lage sind, objektiv wahrzunehmen, was da draußen wirklich passiert.

 *

Würden wir uns nur einen Moment Zeit zur Besinnung nehmen, hätten wir die Nachdenkliche FreuMöglichkeit, diesen Prozess zu unterbrechen. Unsere Gedanken basieren immer auf der Vergangenheit. Immer, immer, immer! Wir glauben nur, dass wir tatsächlich auf die aktuelle Situation reagieren. Wenn sich das einmal in dein Gedächtnis eingeprägt hat, wird es dir wahrscheinlich leichter fallen, dein automatisches Selbstverteidigungssystem zu unterbrechen

 

Noch immer gilt: Der Glaube versetzt Berge

… nicht selten handelt es sich dabei allerdings eher um heftige Geröllhalden

Der einzige Grund, warum wir uns damit so schwer tun, Beziehungsprobleme zu lösen, ist, dass wir an unsere Gedanken und Gefühle glauben.

Doch es ist tatsächlich relativ einfach – auch wenn es zugegebenermaßen anfangs ein wenig Übung bedarf – Beziehungsprobleme für immer aus dem Weg zu räumen.

Das Geheimnis lautet schlicht und einfach: Fühle, was ist. Dabei ist es wichtig, zu erkennen, dass deine Gedanken permanent neue Gefühle erschaffen. Solange du dich also weiterhin unkontrolliert deinen Gedanken überlässt, werden auch immer weitere negative Gefühle erschaffen und der Prozess nimmt kein Ende.

In meinen telefonischen Coachings besteht ein großer Teil meiner Aufgabe oft darin, dem Betroffenen zu helfen, nicht wieder seinen unkontrollierten Gedanken zu verfallen. Gerade am Anfang ist es gut und sinnvoll, diesen Prozess nicht alleine zu laufen.

Beginnst du jedoch dich unmittelbar und ausschließlich auf deine Gefühle zu konzentrieren und diese zu beobachten, setzt ein wirklich faszinierender und unglaublich heilender Transformationsprozess ein. Dein Verstand wird dir ununterbrochen versuchen zu erklären, dass es wichtig ist, jetzt die richtigen Schlüsse zu ziehen, deinen Verteidigungswall auszubauen, und auf höchste Alarmbereitschaft zu gehen. Doch das sind nur Versuche, dich immer wieder vom richtigen Weg abzubringen.

Du kannst dich leicht damit beruhigen, dass du dir selbst sagst: »Es ist o. k. mein Freund, wir können anschließend über weitere Maßnahmen nachdenken. Doch zunächst möchte ich einmal warten, bis die Lawine meiner Gefühle vollständig abgeflaut ist.« Du brauchst also keine Angst davor zu haben, nie wieder denken zu dürfen. Es geht lediglich darum, deine Gedanken nicht von unkontrollierten Emotionen beeinflussen zu lassen.

Wenn du in diesem Prozess geübt bist, wird es dir häufig in wenigen Minuten, ja manchmal sogar in Sekundenschnelle, erfolgreich gelingen, auf eine neue Ebene zu gelangen. Anfangs wirst du womöglich ein wenig damit zu kämpfen haben. Es ist allein eine Frage der Übung und der Erfahrung.

Aber bedenke einmal: Angenommen, du brauchst ein, zwei oder sogar 3 Stunden, um innerlich zur Ruhe zu kommen; ja es kann dir sogar passieren, dass es einen ganzen Tag oder sogar mehrere Nächte benötigt. Aber was bedeutet das gegen einen Flächenbrand, der sich in Zukunft nur noch weiter ausbreiten, und endlose Ressourcen und Kräfte von dir fordern wird?

Telefoncoaching

 

Ungelöste Beziehungsprobleme beeinflussen nicht nur dein seelisches Wohlbefinden. Auch deine Gesundheit kann darunter zusammenbrechen. Sie führen zu finanziellen Problemen und können das Leben in ein regelrechtes Martyrium verwandeln.

Wenn du nur ein einziges Mal die unglaublich transformierende Kraft dieses Prozesses erlebt hast, wirst du nie wieder einen anderen Weg gehen wollen.

 

An sich arbeiten – das war gestern!

Wie funktioniert wirkliche Transformation? Sind es einfach nur die emotionalen Wogen, die sich wieder ein wenig beruhigen? Je nach Übungs- und Erfahrungsstand profitierst du vielleicht zunächst nur von mehr innerer Gelassenheit. Doch diese innere Gelassenheit kann mit der Zeit ungeahnte Ausmaße in dir erreichen. Bitte lies hierzu auch den Artikel: »Vorsicht Zufriedenheitsfalle« (Link am Ende des Artikels).

Du wirst phantastische Veränderungen nicht nur in deiner Persönlichkeit, sondern auch in deiner unmittelbaren Umgebung feststellen. Wenn du konsequent diesen Weg gehst, werden sich deine Beziehungsprobleme schon bald in Luft aufgelöst haben. Und sicher möchtest du nicht nur deine Beziehungsprobleme lösen, sondern wünschst dir den siebten Himmel auf Erden. Auch hierzu noch einmal der Hinweis auf den Artikel »Vorsicht Zufriedenheitsfalle«.


Damit dir in Zukunft keine wichtigen Informationen mehr verloren gehen, trage dich jetzt für die kostenlosen QuantumTAO-Lehrbriefe ein. Bestätige sofort die automatische Antwortmail in deinem Postfach, damit du nicht wieder aus dem automatischen Verteiler gelöscht wirst.


Sobald die Flutwelle deiner Gefühle sich gelegt hat, öffnest du die Tür zu einer völlig neuen Erfahrungsebene. Was sich hinter diesem einfachen Satz verbirgt, lässt sich kaum mit Worten beschreiben. Es ist aber sicher nicht übertrieben, zu behaupten, dass hier ein völlig neues Leben auf dich wartet.

Vorbei die Zeit, in der du mühsam versuchst, an dir zu arbeiten, um ein besseres Leben zu genießen. Vorbei ist die Zeit endloser Diskussionen, die am Ende nur zu mehr oder weniger annehmbaren Kompromissen geführt hat. Die Zeit des Leidens wird hinter dir liegen und du wirst Formen von Glückseligkeit erleben, von denen du bisher noch nicht einmal zu träumen gewagt hast.

Um diesen Prozess zu beschleunigen und zu intensivieren, hol dir das gesamte Werkzeug während des TAO-Life Balance Seminars.

Tao Life Balance Seminar

 

Die Liebe – da ist sie ja!

Viele Menschen haben durch die Anwendung des QuantumTAO Prozesses schon fast unvorstellbare Wunder in ihrem Leben erlebt. »Ein Kurs in Wundern« sagt uns, dass alle Probleme dieser Welt auf ein einziges Thema zurückzuführen sind. Es handelt sich dabei um die Trennung von unserem göttlichen Kern, die Trennung von der Liebe, die wir immer in uns tragen.

Es ist nicht so, dass die Liebe in deiner Beziehung irgendwohin verschwunden ist. Du hast dich lediglich von ihr getrennt.

In dem Moment, als Adam sich während des Toilettenrollenkonflikts dafür entschied, seinem Kopfdrama die Aufmerksamkeit zu entziehen und nur noch konzentriert seine Gefühle wahrzunehmen, hatte er den Schlüssel in das Tor zu immerwährender Liebe und Glückseligkeit gesteckt. Der Begriff Glückseligkeit klingt sehr religiös und abgehoben. Aber ich persönlich kenne keinen Begriff, der dieses Empfinden besser ausdrückt.

In meinen telefonischen Coachings darf ich immer wieder Zeuge werden, wie meine Klienten durch den geführten QuantumTAO Prozess – tief in solche Zustände eintauchen. Und auf einmal ist da Heilung. Auf einmal ist da Glück, Freude, Liebe und Fröhlichkeit, wo noch wenige Minuten zuvor Kummer und Hoffnungslosigkeit die Herrschaft übernommen hatten.

 *

An dieser Stelle ein kleiner Einschub. Häufig werde ich von Hilfesuchenden darauf angesprochen, ob es nicht sinnvoll ist, aus einer aktuellen Notlage heraus, so schnell wie möglich das TAO Life-Balance Seminar zu besuchen. Dahinter steckt der Gedanke, möglichst schnell die Fähigkeit zu erwerben, sich selbst helfen zu können. Das ist auch sehr verständlich und tatsächlich wird dich das TAO Life-Balance Seminar auf schnellstmöglichen Weg in die Lage versetzen, dein Leben zukünftig in die eigene Hand zu nehmen.

In den meisten Fällen gebe ich jedoch die Empfehlung, zunächst einige Coachingsitzungen zu absolvieren. Wenn du dich gerade in seelischer Not befindest, so ist es nicht schlau, gleich die ganze Verantwortung für dein zukünftiges Leben auf deine Schultern zu laden.

Was es zunächst braucht, ist die Kraft und die professionelle Hilfe eines erfahrenen Coaches, der dich zunächst zurück auf den richtigen Pfad führt. »Ein Wunder ist etwas, was ein vorübergehend Stärkerer für einen vorübergehend Schwächeren vollbringt« (Ein Kurs in Wundern).

Wenn du dich im Urwald verlaufen hast, macht es nicht wirklich Sinn, das Kommando über deine Truppe zu übernehmen. Die schlaue Entscheidung ist: sich zunächst einen Führer aus dem Dickicht heraus zu suchen. Sobald du wieder in deiner Kraft bist und die heilende Erfahrung des transformierenden Fühl-Prozesses, in Verbindung mit Tao-Healing gemacht hast, bist du bereit, erneut Eigenverantwortung zu übernehmen, und das Maximum aus dem TAO Life-Balance Seminar zu ziehen. Während der Coachingsitzungen bekommst du viel Übung in diesen Prozessen, und bereitest dich somit optimal auf eine grandiose Seminarerfahrung vor.


Über die QuantumTao-Lehrbriefe erhältst du völlig kostenlose eine Menge Hintergrundinformationen, die dir helfen, dein Bewusstsein auf eine neue Ebene zu bringen. Falls noch nicht geschehen, trag dich also jetzt ein. Denke daran, dass du nur dann in den Verteiler aufgenommen wirst, wenn du die automatische Antwortmail in deinem Email Postfach bestätigst. Es dauert nur 1-2 Minuten, kostet dich nichts und du brauchst keine Angst vor weiterem Spam oder sonstigem Unbill haben.


Stellt sich nur noch die Frage: Wie schaffen wir es immer wieder, uns von der Liebe zu trennen? Liegt es etwa nicht daran, dass der Partner/ die Partnerin irgendwie doo… oh,oh ist? 

Wie du am Beispiel Adam und Evas erkennen konntest, sind es allein unsere unkontrollierten Gedanken, denen wir ständig glauben schenken, die uns von der Liebe trennen.

Unsere Gedanken, in Kombination mit unseren unkontrollierten und so häufig negativen Gefühlen. Sobald wir die manchmal undurchdringlich erscheinende Nebelwand unserer Emotionen durchstoßen haben, werden wir erkennen, dass sich dahinter nur noch Licht Friede und endlose Glückseligkeit befindet, naja, oder eben Liebe…!

Sobald du gelernt hast, deine Gefühle und Gedanken auf diese Weise konstruktiv zu transformieren, nimmst du ihnen jegliche negative Macht. Die Wirkung dieses so einfach erscheinenden Prozesses ist so phänomenal groß, dass man sie kaum beschreiben kann. Hier bei den Erfahrungsberichten findest du einen kleinen Ausschnitt positiver Rückmeldungen.

QuantumTAO ist in der Lage, deine negativen Prozesse aufzulösen und dich auf direktem Wege zurück in die Liebe zu führen. Die Liebe wiederum heilt bekanntlicherweise alles.

Der nächste Schritt wäre nun, deine Gedankenmacht effektiv dafür einzusetzen, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Bitte beachte hierzu auch den Onlinekurs „Hol dir die Power die dir zusteht“ auf der Seite mit den Online Kursen.


Vielleicht interessiert dich auch:

Trennungsschmerz überwinden in 7 einfachen Schritten

Hast du deine Liebe verloren?

Telefonische Paarberatung – macht das Sinn?

Vorsicht Zufriedenheitsfalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben + 5 =

Kostenlose QuantumNews einmal monatlich hier anfordern:
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
So finden Sie Ihren Traumpartner
Traumpartner finden

Ebook: So finden Sie Ihren Traumpartner

Buch Ihres Lebens
Horsokop Online
So finden Sie Ihren Traumpartner
Traumpartner finden

Ebook: So finden Sie Ihren Traumpartner

Das Buch Ihres Lebens
Das Buch Ihres Lebens

Horoskop online

Kostenloses QuantumCoaching
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
Archiv
Hier kostenlose QuantumNews anforder
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.