Get Adobe Flash player
Das Buch Ihres Lebens
Das Buch Ihres Lebens

10 verschiedene Analysen zum Mega Einführungspreis

Die Krankenkasse, Freund oder Feind?

Als ich heute neben einem Lübecker Stadtbus her fuhr, konnte ich mir ein Kopfschütteln nicht verkneifen. 

Über den ganzen Bus verteilt war eine große Werbekampagne einer Krankenkasse mit Sprüchen wie:

„Für meinen behüteten Schlaf sorgt mein Teddy, für meine Gesundheit ist meine Krankenkasse da.“

und einige weitere Varianten, immer mit dem Schluss endend:

„für meine Gesundheit ist meine Krankenkasse da.“

Da Sie, als mein(e) Leser(in) sicher zu den aufgeklärteren
Menschen gehören, können Sie vielleicht über solche flachen Sprüche lachen. Aber irgendwo spiegelt eine solche  Werbung ja auch das Bewusstsein unserer Gesellschaft 
wieder.

Ich frage mich: Was bitte hat eine Krankenkasse mit
Gesundheit zu tun? Ich kann da überhaupt keine Verbindung
entdecken, wie der Name ja schon sagt. Es ist ja keine Gesundheitskasse, sondern eine Krankenkasse.

Eine Krankenkasse kann keinerlei Verantwortung für unsere
Gesundheit übernehmen. Genauso wenig, wie irgend ein
Arzt dieser Welt.

Unsere Gesundheit liegt allein und ausschließlich in unserer
Hand.
Und wenn man sich dann noch die Praxis der meisten Kranken-
kassen ansieht, die Unsummen für krankmachende Therapien-
ausgeben, sich aber wirklich heilenden Verfahren gegenüber immer noch verschließen, wie vor 100 Jahren, dann muss
man eine solche Werbung schon als massive Irreführung
deklarieren.

Immer noch haben viele Menschen die Einstellung, dass sie
ja soviel in die Krankenkasse zahlen, dass diese dann bei 
Krankheit ja auch für einen aufkommen kann.

Dabei werden die Beiträge immer höher und es gibt kaum jemand,
der nicht darüber stöhnt – mit gutem Recht.

Aber eines ist vielen wohl nicht klar. Unsere Krankenkassenbeiträge könnten wesentlich geringer sein, wenn

die Krankenkassen:

1) Ein ernsthaftes Interesse an der Gesundung ihrer Klienten hätten.

2) sich endlich mal für wirklich heilende Verfahren öffnen würden, anstatt nur Medikamente zuzulassen, die mehr Gift in den Körper schleusen, als irgendeine Form von Heilung zu bringen.

3) WIR endlich damit aufhören würden, die Verantwortung für unsere Gesundheit den Kassen und den Ärzten zu überlassen und endlich anfangen würden, uns selbst darum zu kümmern.

 

Viele Menschen schwören ja auch auf die TCM, die traditionelle chinesische Medizin. Sie stellen sich darunter Akupunkturnadeln und seltsame exotische Kräutertees vor. 
Doch die wichtigste Komponente der berühmten TCM ist die Vorbeugung. Die eigene Gesundheitsvorsorge, welche sich zum Beispiel im Qi Gong ausdrückt, sowie einer speziellen Ernährungsweise und dem Training eines friedvollen Geistes.

 

Neulich erzählte der Professor Dr. med. sowieso im Deutschlandfunk ein paar interessante Zusammenhänge. Es gibt derzeit etwa 30.000 verschiedene Medikamente. 

Verabreicht man eines dieser Medikamente, so hat man noch eine ungefähre Vorstellung davon, was dieses im Körper bewirkt. Ehrlich gesagt bezweifle ich diese Aussage, wenn man von Klinikärzten wiederum Aussagen hört, im Sinne von: Die meisten Patienten sterben nicht an ihrem Tumor, sondern an der verabreichten Chemotherapie…

Doch zurück zu den „normalen“ Medikamenten. Werden zwei Medikamente gleichzeitig verabreicht, gibt es eine Menge Wechselwirkungen die in ihrer Beschreibung gute 2 und mehr DIN-A-4 Seiten in Anspruch nehmen. Bei spätestens drei Medikamenten nimmt das Ausmaß einer solchen Beschreibung mindestens schon 15 Seiten in Anspruch.

Darüber hinaus ergeben sich so viele Kombinationsmöglichkeiten und damit schädliche Nebenwirkungen, dass sie kein Mensch überhaupt noch überblicken kann.

Aber auch schon bei 2 – 3 Medikamenten ist kaum noch ein Arzt in der Lage, Ihnen zu sagen, ob diese Kombination überhaupt noch Sinn macht, oder Ihnen nicht mehr Schaden, als Nutzen bringt.



An dieser Stelle möchte ich enden. Ich hoffe, Sie ein wenig zum Nachdenken gebracht zu haben, und freue mich, wenn Sie sich über weitere Infos rund um Ihre Gesundheit erfreuen, und mir hier ihre Email Adresse hinterlassen. Dann  erhalten Sie nämlich einmal im Monat die kostenlosen QuantumNews mit richtig wertvollen Tipps und Tricks.

 

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

 Und wenn Sie sich tatsächlich unabhängig von den Krankenkassen machen wollen, das empfehle ich dringend und schnellstmöglich den Besuch einen QuantumTao-Seminars.

Eine Antwort auf Die Krankenkasse, Freund oder Feind?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf + zwölf =

Kostenlose QuantumNews einmal monatlich hier anfordern:
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
So finden Sie Ihren Traumpartner
Traumpartner finden

Ebook: So finden Sie Ihren Traumpartner

Buch Ihres Lebens
Horsokop Online
So finden Sie Ihren Traumpartner
Traumpartner finden

Ebook: So finden Sie Ihren Traumpartner

Das Buch Ihres Lebens
Das Buch Ihres Lebens

Horoskop online

Kostenloses QuantumCoaching
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
Archiv
Hier kostenlose QuantumNews anforder
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.