Get Adobe Flash player
Das Buch Ihres Lebens
Das Buch Ihres Lebens

10 verschiedene Analysen zum Mega Einführungspreis

Über den Sinn von Zielen…

Lohnt es sich eigentlich Ziele zu haben?

Macht das überhaupt Sinn?

Machen Ziele nicht unglücklich?

Wie oft werden Ziele nicht erreicht?

Was ist, wenn ich mein Ziel nicht erreiche?

Wird mich das nicht entmutigen?

Ich habe es so oft versucht, es soll wohl nicht sein.

Wer von Erfolg träumt, der kommt am Thema „Ziele setzen“ nicht vorbei.

Seid über 20 Jahren beschäftige ich mich mit diesem Thema und es ist immer wieder erstaunlich, wie sich daran die Geister scheiden.

Die einen behaupten, dass man ohne Ziel nicht durchs Leben gehen kann, und immer möglichst 10 davon in petto haben sollte, während die anderen behaupten, dass Ziele völlig schädlich seien, uns aus dem Hier und Jetzt heraus katapultieren.

Eine Philosophie bekämpft die andere und jede nimmt für sich in Anspruch, die bessere zu sein. Dabei nimmt das ganze teilweise groteske Züge an.

Da ist zum Beispiel die völlig deprimierte Seminarteilnehmerin, die mit hängenden Mundwinkeln verkündet, dass ihr Astrologe ihr mitgeteilt hat, dass dieses Jahr nicht günstig für Unternehmungen ist. Also schließt sie daraus, dass es sich gar nicht lohnt, etwas neues zu unternehmen. Es wird eh nicht gelingen.
Glücklich sieht sie dabei nicht gerade aus.

Oder der Buchautor, der einen großen Hochglanzband veröffentlicht und dabei behauptet, dass er überhaupt kein Ziel hatte, als er dieses Buch schrieb. Er habe es nur für sich gemacht. Nur frage ich mich dann, warum beauftragt er dann einen Lektor (seine eigenen Schreibfehler interessieren dann doch keinen anderen), einen Verlag, ein komplettes Vertriebssystem um die Minimum herzustellenden 5000 Exemplare zu verkaufen und so weiter und so fort!?
Das alles soll ohne ein Ziel geschehen sein? Er hat das Buch nur für sich selbst geschrieben?

Warum hat er dann nicht einfach einen Stapel Papier genommen, alles aufgeschrieben und hat sich das ganze anschließend in einen schönen Einband einbinden lassen. Wäre doch viel einfacher gewesen….!?

Ich behaupte: ohne Ziele können wir gar nicht leben. Egal, ob Sie sich als erfolgreich bezeichnen oder eher nicht. Sie haben Ziele und zwar hunderte. Jeden Tag.

Morgens, wenn Sie aufstehen haben Sie zum Beispiel das Ziel, wach zu werden, Sie möchten einigermaßen gut aussehen. Dann haben Sie das Ziel ihren Darmdruck zu entleeren und gleichzeitig ihren Hunger zu stillen. Sie fahren auf Ihre Arbeit mit dem Ziel, Ihren Arbeitsplatz zu erreichen. Warum eigentlich? Lieben Sie Ihren Job so über alles, dass Sie dafür leben und sterben würden, oder ist Ihr Ziel vielmehr, auch diesen Monat wieder genug Geld zu verdienen, um alle Rechnungen zahlen zu können!?

Haben Sie das Ziel, im Rentenalter endlich ausruhen zu können? Wie ist es, wenn Sie in das Kino gehen, ist Ihr Ziel nicht eine gute Unterhaltung?
Oder wenn Sie Sex mit Ihrer(m) Liebsten haben, was ist Ihr Ziel?

Wenn Sie sich als hoch spirituell bezeichnen und täglich meditieren, darauf achten, immer im Hier und Jetzt zu leben, was ist Ihr Ziel? Wünschen Sie sich vielleicht, immer mehr in Ihrer Mitte zu sein?

Ich glaube, wir sind uns einig, dass der Mensch ohne ein Ziel, man könnte es auch eine Absicht nennen, gar nicht existieren kann.

Es ist also gar nichts schlimmes, ein Ziel zu haben, egal für wie spirituell Sie sich auch immer halten. Sie brauchen Ziele!

Und: umso bewusster Ihre Ziele sind, desto bewusster können Sie auch Ihr Leben gestalten.

Erstaunlich jedoch, dass die meisten Menschen gerade in diesem Bereich die allergrößten Probleme haben.

Teilnehmer, die sich zu dem von mir entwickelten Jahresprogramm, dem QuantumDiamond Training anmelden, sind manchmal frustriert, wenn die Registrierung nicht sofort fehlerfrei funktioniert. Wie oft höre ich dann die Aussage: „Es soll bestimmt nicht sein.“

Kennen Sie das? Sie versuchen etwas neues zu erreichen und es schlägt scheinbar immer wieder fehl. Einmal, zweimal, dreimal. Umso „spiritueller“ Sie ausgerichtet sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie anschließend „in sich hinein fühlen“ und zu dem Schluss kommen, dass „es einfach nicht sein soll“.

An dieser Stelle möchte ich Ihnen gerne eine Geschichte von einem der berühmtesten Männer der Welt erzählen.

 

Abraham Lincoln

er kam aus armen verhältnissen, die familie verlor ihr haus, er musste arbeiten,um sie zu unterstützen.
er ging bankrott. er verlor seine arbeit.
er wollte ein jurastudium beginnen, wurde aber nicht aufgenommen.
er lieh sich geld, wollte sich selbständig machen, ging pleite und zahlte 17 jahre lang seine schulden zurück.
er verlobte sich, doch die frau starb noch vor der hochzeit.
er lag ein halbes jahr mit nervenzusammenbruch flach.
danach verlor er wieder eine wahl.
und noch eine,
und noch eine.
dann gewann er eine kandidatur für den kongress,
zwei jahre später wurde er nicht wieder gewählt.
verlor wieder eine wahl.
und noch eine.
er verlor mit 40 jahren einen sohn,
mit 50 jahren einen weiteren.

er erlitt 30 jahre lang eine schlappe nach der anderen, er verlor 18 wahlen. doch dann, nach all den niederlagen, wurde er präsident der usa…

… um dann nach 5 jahren erschossen zu werden.

 

Nur seine absolute Beharrlichkeit hat ihn nicht nur zu einem dem berühmtesten sondern vor allem auch erfolgreichsten Männer der Welt gemacht.

Lincoln hätte 1000 Gründe gehabt, seine Ziele aufzugeben. Doch er hat es nie getan. Und nur dadurch konnte er die Welt verändern.

Er hat die Sklaverei in den USA abgeschafft!

Was wäre gewesen, wenn er keine Ziele gehabt hätte? Was wäre gewesen, wenn er diese nicht beharrlich verfolgt hätte?

Ziele zu haben bedeutet nicht, dass man nicht im Hier und Jetzt leben kann.

Aber Ziele werden Sie heraus fordern.

Je höher die Ziele sind, die Sie sich gesetzt haben, desto mehr werden Sie gefordert werden.

Doch wie geht es den meisten Menschen damit?

Hier ein Auszug einer Freundin, die gerade mit Network Marketing begonnen hat:

das network marketing stürzt mich von einer krise in die nächste. ich halte es manchmal kaum aus, zu sehen, dass menschen in ihren hamsterrädern feststecken und einfach überhaupt nicht rauskommen. dass sie alle träume begraben haben und nur noch auf ihre rente hinarbeiten, in der hoffnung, dass dann alles super ist. am liebsten würde ich sie schütteln und ihnen die augen aufmachen, stattdessen sehe ich nur das kurze aufleuchten in ihren augen, wenn sie von ihren ehemaligen träumen erzählen, bevor dieses fünckchen verglüht und sie wieder zumachen. zumindest verstehe ich jetzt endlich, warum träume, ziele… so wichtig sind.

ich habe dich unglaublich dafür gehasst, wie du mich hast runterlaufen lassen beim ersten Quantenkurs. aber jetzt bin ich dir unendlich dankbar dafür.

und jetzt träume ich und träume und träume und ich habe so viele ziele, dass ich sie in diesem leben nicht mehr leben und erreichen kann. es ist einfach zu kurz dafür.

liebe grüße S.

(Anmerkung: Ich weiß gar nicht, was sie mit „runterlaufen“ meint…;-)   (Ich habe sie auf dem Seminar liebevoll ein wenig in die Mangel genommen….)

Die vielleicht größte Herausforderung im Rahmen von QuantumTao/ Quantenheilung ist vielleicht gar nicht so sehr die Anwendung der Technik sondern vielmehr, sich über seine Ziele überhaupt bewusst zu sein.

Und wenn ich von Zielen spreche, so spreche ich nicht von Intentionen wie,

– „Das soll verschwinden“
– „Dieses Symptom soll weg sein“
– „Ich hätte gerne keine Schulden mehr“
– „Ich will, dass mein Partner wieder nett zu mir ist“

Das alles sind keine Ziele. Es handelt sich um verzweifelte Versuche, etwas zu reparieren.

Wer jedoch ein klares Ziel vor Augen hat, wird feststellen, dass es ihm einen unglaublichen Antrieb geben kann, der ihn über so manche Widrigkeit hinweg kommen lässt.

Stellen Sie sich doch einmal ein Paar vor, welches klare, gemeinsame Ziele vor Augen hat, für die beide brennen.
Die beiden werden sich nicht gleich aus der Balance bringen lassen, wenn der eine mal ein wenig unwirsch ist.

Der Unternehmer, der sich mit 50 Jahren zur Ruhe setzen möchte, wird nicht rasten und nicht ruhen, bevor er dieses Ziel erreicht hat. Er wird sich von Misserfolgen nicht abhalten lassen, seinen Weg zu gehen. Er macht sich keine großen Gedanken um einen abgesprungenen Kunden und geht einfach weiter. Und wenn er sein Ziel, nicht mehr zu arbeiten mit 50 Jahren nicht erreicht, sondern vielleicht erst mit 55 Jahren, so weiß er, dass er auf jeden Fall erfolgreich war.

Vielleicht haben Sie eine körperliche Behinderung. Eine amerikanische Buchautorin (der Hier und Jetzt Fraktion), weltberühmt, lässt sich von ihrer drohenden Erblindung überhaupt nicht beeinflussen. Sie reist weiter um die Welt und verbreitet ihre Botschaft. Ihr Name ist übrigens Byron Katie.

Ein klares Ziel gehört zu den größten Kraftquellen in Ihrem Leben.

Dabei ist es durchaus legitim, Ihre Ziele flexibel zu gestalten. Niemand zwingt sie, auf Krampf an einem einmal gesetzten Ziel fest zu halten.

Aber eines sollten Sie niemals tun. Wenn Sie sich etwas in den Kopf gesetzt haben, wenn Sie etwas unbedingt wollen, dann geben Sie niemals auf.

Denken Sie an Abraham Lincoln!

Wenn ich mich auch nicht mit Abraham Lincoln vergleichen möchte, so möchte ich Ihnen doch zum Schluss noch die Gedanken mitteilen, die mir heute morgen durch den Kopf gingen.

Es war so gegen 8 Uhr morgens. Die Wellen des indischen Ozeans wogen mich leicht hin und her. Die Sonne war gerade über dem Horizont erschienen. Ich dachte an Regen, Kälte und grauen Himmel in Deutschland, während in Mauritius gerade die warme Sonne aufging.
Ich bin kein Fan davon 4 Wochen am Stück Urlaub zu machen und mir die Haut am Strand zu verbrennen. Aber diese Kombination: Morgens im indischen Ozean zu baden, anschließend einige Coachingsitzungen zu absolvieren um sich Mittags noch einmal im Pool abzukühlen, die hat wirklich was.

Andreas FrenzelDas nenne ich gelebte Work Life Balance. Und ich erinnerte mich daran, dass ich schon seit Jahren auf genau dieses Ziel hin arbeite.
Ein Lächeln umspielte mein Gesicht…

Also, fangen Sie endlich an. Machen Sie sich eine Liste von Ihren Wünschen. Wandeln Sie sie in Ziele um. Vor allem: Lassen Sie sich helfen!

Und leben Sie endlich das Leben Ihrer Träume.

Herzlich Ihr
Andreas Frenzel

4 Antworten auf Über den Sinn von Zielen…

  • Andrea sagt:

    Danke!

  • Wolfgang Emter sagt:

    Hallo Andreas,
    da Du ja gerne philosophierst und ich auch, hier ein Kommentar von mir zum Thema Ziele, und zwar aus astrologischer Sicht;
    Na klar, jeder Mensch hat Ziele ( so wie jede Pflanze und jedes Tier und sogar jedes Ding ). Schon Aristoteles sagte, dass alles, was exisistiert, auch eine Zielursache hat, eine „causa finalis“. Ich nenne es seine Bestimmung.
    Problematisch wird es, wenn Menschen sich Ziele setzen oder Ziele zu haben glauben, die dieser vorgegebenen Bestimmung ( die man im Horoskop erkennen kann ) nicht entsprechen. Und das gilt nach meiner Erfahrung für sehr viele Menschen. Sie können aber dennoch sehr „erfolgreich“ sein, Anerkennung und Reichtum damit erlangen und sich vielleicht subjektiv glücklich damit fühlen.
    Aber das Schicksal wird ihnen ( oder ihren Nachfahren, wie wir aus dem Familienstellen wissen ) früher oder später die Rechnung präsentieren, oft in Form von Krankheit, Unfällen oder anderen „Schicksalsschlägen“.
    Beispiel Michael Schumacher: erfolgreich, reich, anerkannt und schwer krank..
    Ich habe sein Horoskop eingehend untersucht und fand heraus, dass in 13 von 14 seiner schweren Unfälle, die er als Rennfahrer bzw. zuletzt als Skifahrer hatte, zeitlich immer dasselbe Thema „ausgelöst“ d.h. aktualisiert wurde, nämlich seine nicht gelebte Bestimmung ( Saturn in Haus 12 ). Diese Quote ist so hoch signifikant, dass man von keinem Zufall ausgehen kann.
    Wahrscheinlich würde er sagen, er habe die meisten Ziele seines Lebens erreicht. Aber es waren nur „Vorstellungen“ von seinen Zielen und nicht die seiner Seele.
    Beides zu unterscheiden, finde ich wichtig, das fehlt mir in Deinen Ausführungen.
    Inwieweit Quantum Tao dabei helfen kann, kann ich noch nicht beurteilen, aber zumindest der Theorie nach könnte es so sein..
    Doch der Teufel ist ja ein listiger Geselle und erscheint zumeist im Gewand des Erlösers. Da muß man schon sehr achtsam sein, will man ihm nicht in die Falle gehen.

    Herzliche Grüße von
    Wolfgang

    • QuantumTao sagt:

      Hallo Wolfgang,
      ich stimme Dir da voll und ganz zu. Nach meiner Erfahrung ändern sich die Ziele im Laufe des Lebens eines Menschens. Je reifer er wird, desto mehr wird er sich seiner wahren Bestimmung bewusst. Und manchmal braucht es dazu eine heftige „universale“ Rückmeldung.
      LG
      Andreas

  • Marion sagt:

    Danke für meine erste Newletter.
    Liebe Grüße
    Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × eins =

Kostenlose QuantumNews einmal monatlich hier anfordern:
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
So finden Sie Ihren Traumpartner
Traumpartner finden

Ebook: So finden Sie Ihren Traumpartner

Buch Ihres Lebens
Horsokop Online
So finden Sie Ihren Traumpartner
Traumpartner finden

Ebook: So finden Sie Ihren Traumpartner

Das Buch Ihres Lebens
Das Buch Ihres Lebens

Horoskop online

Kostenloses QuantumCoaching
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
Archiv
Hier kostenlose QuantumNews anforder
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.